• search hit 1 of 1
Back to Result List

Der Interessenbereich als praxisorientierter Ansatz zur Früherkennung

The field of interest as a practical approach for an early diagnosis

  • Bewusst oder unbewusst wird in der Betriebswirtschaftslehre in vielfacher Weise auf gedankliche Vorgehensweisen und Begrifflichkeiten des Militärs zurückgegriffen, um Sachverhalte oder Handlungsalternativen auszudrücken. Sowohl mit der wirtschaftlichen Seite bekannt, als auch mit der militärischen Seite beschäftigt, ist der Begriff des "Interessenbereichs" in das Zentrum meines Interesses gerückt. Die militärische Verwendung des Interessenbereichs sowohl explizit als auch implizit ist dabei so gebräuchlich, dass zunächst eine weitere Beachtung meinerseits unterblieb, es sich jedoch rasch zeigte, dass auch hier Denkansätze für die Bewältigung betriebswirtschaftlicher Problemstellungen möglicherweise zu nutzen sind.
  • not available

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Tilman Spangenberg
URN:urn:nbn:de:gbv:luen4-opus-3769
URL: https://pub-data.leuphana.de/frontdoor/index/index/docId/219
Advisor:Egbert Kahle (Prof. Dr.)
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Year of Completion:2004
Date of Publication (online):2006/06/26
Publishing Institution:Leuphana Universität Lüneburg
Granting Institution:Leuphana Universität Lüneburg, Wirtschaftswissenschaften
Date of final exam:2004/12/21
Release Date:2006/06/26
Tag:Early warning system / Enterprise; Strategy; business interest
GND Keyword:Frühwarnsystem / Unternehmen; Strategie; Unternehmensinteresse
Institutes:Universität / Frühere Fachbereiche
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 33 Wirtschaft / 330 Wirtschaft