• search hit 2 of 12
Back to Result List

Higher wage in exporting firms: self-selection, export effect, or both? First evidence from German employer-employee data

  • While it is a stylized fact that exporting firms pay higher wages than nonexporting firms, the direction of the link between exporting and wages is less clear. Using a rich set of German linked employer-employee panel data we follow over time plants that start to export. We show that the exporter wage premium does already exist in the years before firms start to export, and that it does not increase in the following years. Higher wages in exporting firms are thus due to self-selection of more productive, better paying firms into export markets; they are not caused by export activities.
  • Während es als stilisiertes Faktum gilt, dass exportierende Firmen höhere Löhne zahlen als nicht exportierende, ist die Richtung des Zusammenhangs zwischen Exportieren und Löhnen weniger klar. Unter Verwendung eines großen verbundenen Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Datensatzes für Deutschland verfolgen wir Betriebe, die anfangen zu exportieren, über die Zeit. Wir zeigen, dass der Exportlohnaufschlag bereits in den Jahren vor Aufnahme der Exporttätigkeit besteht und dass er in den Jahren danach nicht zunimmt. Höhere Löhne in exportierenden Firmen sind somit das Ergebnis einer Selbstselektion von produktiveren und besser zahlenden Firmen in Exportmärkte; sie werden nicht durch Exportaktivitäten verursacht.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Thorsten Schank, Claus Schnabel, Joachim Wagner
URN:urn:nbn:de:gbv:luen4-opus-141442
URL: https://pub-data.leuphana.de/frontdoor/index/index/docId/542
ISBN:1860 - 5508
Document Type:ResearchPaper
Language:English
Year of Completion:2008
Date of Publication (online):2008/03/07
Release Date:2008/03/07
Tag:Germany; exporter wage premium; exports; wages
GND Keyword:Lohn; Export
Institutes:Fak 2 - Wirtschaft und Gesellschaft (alt) / VWL
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 33 Wirtschaft / 330 Wirtschaft