The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 7 of 1129
Back to Result List

Organizational practices for the aging workforce: conceptualization, operationalization, validation, and application of the Later Life Workplace Index

Betriebliche Praktiken im Umgang mit alternden Belegschaften: Entwicklung, Operationalisierng, Validierung und Anwendung des Later Life Workplace Index

  • This dissertation focused on the nature and role of organizational practices for the employment of older people and the extension of their working lives. The set of four articles is driven by the objective to further deepen our understanding of how organizations can facilitate ageing at work to the benefit of both, employees and employers. Findings are empirically based on qualitative expert interview data from Germany and the U.S. and several quantitative field studies among older employees in Germany. To bridge gaps in measurement of organizational practices related to aging at work, this dissertation proposes a new comprehensive, multifaceted, and thoroughly conceptualized measure of organizational practices related to aging at work, the Later Life Workplace Index (LLWI). Through the course of the four articles the LLWI is conceptually developed based on qualitative interview data, operationalized, validated based on multiple field studies among older workers, and applied in a multi-level study among older employees of 101 organizations. Results suggest that organizational practices are not uniform, but multifaceted in their presence within organizations and their effects for the employment of older workers. The LLWI distinguishes nine domains of practices including an age-friendly organizational climate, work design, individual development, and practices tailoring the retirement transition. Thus, it may lay the foundation for more granular organizational level research in the field. Further, this dissertation’s fourth article applies the LLWI and argues based on person-environment fit and socio-emotional selectivity theory that organizational practices address different individual needs and, thus, affect employment depending on employees’ individual characteristics. Results suggest that older employees’ retirement intentions are effected by individual development, transition-to-retirement, and continued employment practices depending on their health resources. Application of the new measure in practice to improve organizations’ response to the aging workforce and opportunities for future research based on the LLWI are discussed.
  • Zusammenfassung Diese Dissertation befasst sich mit betrieblichen Praktiken im Umgang mit älteren Beschäftigen und deren Einfluss auf die Verlängerung von Erwerbsbiografien. Die vier Artikel dienen einem besseren Verständnis, wie Organisationen das Arbeiten im Alter zum Nutzen von Beschäftigten und Betrieben verbessern können. Die Ergebnisse basieren auf qualitativen Experteninterviews aus Deutschland und den USA sowie auf mehreren quantitativen Feldstudien unter älteren Beschäftigten in Deutschland. Um eine präzise Messung der Praktiken in Wissenschaft und Praxis zu ermöglichen, beinhaltet diese Dissertation die Entwicklung eines neuen, umfassenden, multidimensionalen und gründlich konzipierten Instruments zur Messung von betrieblichen Praktiken im Umgang mit älteren Beschäftigen, den Later Life Workplace Index (LLWI). Im Rahmen der vier Artikel wird der LLWI auf der Basis qualitativer Interviews konzipiert, operationalisiert, in mehreren Feldstudien validiert und in einer Mehrebenenstudie unter älteren Arbeitnehmern in 101 Unternehmen angewandt. Die Ergebnisse zeigen, dass betriebliche Praktiken nicht eindimensional, sondern hinsichtlich ihrer Anwendung in Organisationen und ihren Auswirkungen auf die Beschäftigung im Alter sehr vielfältig sind. Der LLWI differenziert neun Dimensionen von Praktiken, einschließlich eines altersfreundlichen Organisationsklimas, einer entsprechenden Arbeitsgestaltung, der individuellen Entwicklung von Beschäftigten und solcher Praktiken, die den Übergang in den Ruhestand auf die Bedürfnisse der Beschäftigten zuschneiden. Damit kann der LLWI als Basis für detailliertere Forschung auf dem Gebiet betrieblicher Praktiken für alternde Belegschaften dienen. Der vierte Artikel wendet den LLWI an und argumentiert auf der Grundlage der Person-Environment-Fit-Theorie und der Socio-Emotional-Selectivity-Theorie, dass betriebliche Praktiken unterschiedliche individuelle Bedürfnisse bedienen und somit die Beschäftigung in Abhängigkeit von den individuellen Merkmalen der Beschäftigten beeinflussen. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass solche Praktiken, die den Beschäftigten eine individuelle Entwicklung ermöglichen, den Übergang in den Ruhestand individuell gestalten und Möglichkeiten zur Weiterbeschäftigung im Rentenalter schaffen, die Ruhestandsabsichten älterer Beschäftigten in Abhängigkeit von deren Gesundheit beeinflussen. Die Dissertation diskutiert mögliche Anwendungen des neuen Instruments zur Verbesserung der betrieblichen Antwort auf alternde Belegschaften in der Praxis, sowie Optionen für zukünftige Forschung auf der Grundlage des LLWI.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Max R. WilckensORCiDGND
URN:urn:nbn:de:gbv:luen4-opus4-11825
URL: https://pub-data.leuphana.de/frontdoor/index/index/docId/1182
Advisor:Jürgen Deller (Prof. Dr.)
Referee:Jürgen Deller (Prof. Dr.)ORCiDGND, Mo Wang (Prof. PhD)ORCiDGND, Stephan Alexander Böhm (Prof. Dr.)ORCiDGND
Document Type:Doctoral Thesis
Language:English
Year of Completion:2021
Date of Publication (online):2021/09/08
Date of first Publication:2021/09/08
Publishing Institution:Leuphana Universität Lüneburg, Universitätsbibliothek der Leuphana Universität Lüneburg
Granting Institution:Leuphana Universität Lüneburg
Date of final exam:2021/07/20
Release Date:2021/09/08
Pagenumber:202
Note:
Das Rahmenpapier der kumulativen Dissertation enthält 4 Beiträge
Institutes:Fakultät Wirtschaftswissenschaften / Institut für Management und Organisation (IMO)
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 33 Wirtschaft / 331 Arbeitsökonomie
Licence (German):License LogoDeutsches Urheberrecht