• search hit 4 of 74
Back to Result List

Genossenschaftsnovelle 2006 und ihre Auswirkungen auf die Satzung und die Ordnungen einer Genossenschaftsbank am Beispiel der Volksbank Uelzen-Salzwedel

  • Dieser Projektbericht wurde im Wintersemester 07/08 von einem dreizehnköpfigen Team, bestehend aus Studierenden des Departments Wirtschaftsrecht der Leuphana Universität Lüneburg, unter Leitung von Prof. Dr. Zenz, erstellt. In der übertragenen Aufgabe galt es, den Weg der Normen des Genossenschaftsgesetzes von der alten Fassung hin zur Novellierung zu rekapitulieren. Ausgehend vom alten Gesetzestext ist somit für die maßgeblichen Bestimmungen aufgezeigt, welche Änderungen das vom Bundesministerium der Justiz gebildete Referat im Gesetzesentwurf und in der dazugehörigen Begründung vom 19.10.2005 verfasste. Aufbauend auf dieser „Rohfassung“ erfolgt sodann ein Abgleich mit der hierzu erfolgten Stellungnahme des BVR, also des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken vom 27.10.2005 und der Stellungnahme des Bundesrates vom 10.03.2006 hin zum verabschiedeten Text, wie er sich heute in dem geltenden Genossenschaftsgesetz wieder findet.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
URN:urn:nbn:de:gbv:luen4-opus-141543
URL: https://pub-data.leuphana.de/frontdoor/index/index/docId/548
Document Type:Report
Language:German
Year of Completion:2008
Date of Publication (online):2008/05/02
Release Date:2008/05/02
GND Keyword:Kreditgenossenschaft; Satzung; Deutschland / Genossenschaftsgesetz
Contributor:Zenz, Eduard
Institutes:Fak 2 - Wirtschaft und Gesellschaft (alt) / Recht/Wirtschaftsrecht
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 34 Recht / 340 Recht