• search hit 2 of 2
Back to Result List

Die Versicherbarkeit von Umweltschäden

  • Mit der Richtlinie 2004/35/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21.04.2004 über Umwelthaftung zur Vermeidung und Sanierung von Umweltschäden (Umwelthaftungsrichtlinie) ist erstmals ein öffentlich-rechtliches Haftungssystem zum Ausgleich von Schäden an geschützten Arten und natürlichen Lebensräumen, Gewässern und Boden geschaffen worden... Unter Berücksichtigung der relevanten bestehenden Umwelthaftungsregelungen und des entsprechenden Versicherungsschutzes erfolgt zunächst anhand der Regelungen in der Umwelthaftungsrichtlinie eine Einschätzung dahingehend, ob diese Regelungen grundsätzlich eine Versicherbarkeit von Umweltschäden ermöglichen. Zudem wird der Frage nachgegangen, in welcher Form die bisherigen Versicherungen eventuell weiter bestehen oder einen Ansatz für neue Versicherungen bieten können. Die Arbeit richtet sich in erster Linie an Juristen und Wirtschaftswissenschaftler.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Sabine Clausen
URN:urn:nbn:de:gbv:luen4-opus-141196
URL: https://pub-data.leuphana.de/frontdoor/index/index/docId/38
ISBN:3-8305-1113-2
Document Type:Book
Language:German
Year of Completion:2005
Date of Publication (online):2007/11/21
Release Date:2007/11/21
GND Keyword:Europäische Union/Umwelthaftungsrichtlinie; Transformation; Umweltschaden
Source:Zugl.: Lüneburg, Univ., Magisterarbeit, 2004
Institutes:Fak 2 - Wirtschaft und Gesellschaft (alt) / Recht/Wirtschaftsrecht
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 34 Recht / 340 Recht