• search hit 1 of 1
Back to Result List

Zusammenhänge und Mechanismen : das Groupthink-Phänomen neu betrachtet

  • Kollektive Entscheidungen sind komplexe Angelegenheiten. Die wissenschaftliche Forschung tut sich entsprechend schwer, ihr Zustandekommen zu erklären. Nicht selten verzichtet sie von vornherein auf den Versuch, der Vielschichtigkeit des Entscheidungsphänomens gerecht zu werden und begnügt sich mit einfachen Modellen, die gar nicht den Anspruch erheben, die Wirklichkeit abzubilden. Zahlreiche Beispiele hierfür liefert die mikroökonomische Theorie.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Albert Martin, Susanne Bartscher-Finzer
URN:urn:nbn:de:gbv:luen4-opus-146216
URL: https://pub-data.leuphana.de/frontdoor/index/index/docId/981
Series (Serial Number):Schriften aus dem Institut für Mittelstandsforschung (Heft 28)
Document Type:ResearchPaper
Language:German
Year of Completion:2004
Date of Publication (online):2020/02/18
Contributing Corporation:Universität Lüneburg, Institut für Mittelstandsforschung
Release Date:2020/02/18
Institutes:Fak 2 - Wirtschaft und Gesellschaft (alt) / BWL
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 33 Wirtschaft / 330 Wirtschaft