• search hit 6 of 7
Back to Result List

Budo und Gewalt

  • Für die Integrative Bewegungstherapie sind die Budo-Künste (Karate-Do, Judo, Aikido usw.) noch nicht erschlossen. Dies, obwohl diese Künste aus einem Kulturkreis kommen, der die Einheit von Körper und Geist immer betonte. Läßt man sich aber auf dieses Thema ein, dann kommt man im Vorfeld schon zur Überzeugung, daß man sich mit einem Hauptkritikpunkt auseinandersetzen muß, der da lautet: Die Budo-Kunst führt zur Gewalt. Besonders nach der Publikation des Buches von Colin Goldner, der diese These zu stützen sucht, scheint es ander Zeit, sich dieses Problems anzunehmen.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Matthias von Saldern (Prof. Dr.)GND
URN:urn:nbn:de:gbv:luen4-opus4-2602
URL: https://pub-data.leuphana.de/frontdoor/index/index/docId/260
Document Type:Other
Language:German
Year of Completion:1993
Date of Publication (online):2003/02/12
Publishing Institution:Leuphana Universität Lüneburg, Universitätsbibliothek der Leuphana Universität Lüneburg
Release Date:2003/02/12
GND Keyword:Pädagogik
Volume:1993
Pagenumber:13
Source:Integrative Bewegungstherapie.3.2 (1993): 3-9
Institutes:Universität / Frühere Fachbereiche
Licence (German):License LogoDeutsches Urheberrecht