Emotionale Intelligenz als Erfolgsfaktor weiblicher Führungskräfte – eine empirische Analyse

Emotional intelligence as a successful factor of female executives – an empiric analysis

  • Diese theoriegeleitete empirische Masterarbeit beleuchtet die Forschungslücke der emotionalen Führungskompetenzen als Erfolgsfaktor weiblicher Führungskräfte. Dabei wird von einer Veränderung des Führungsverständnisses in Richtung eines verstärkten Fokus der Mitarbeiterorientierung ausgegangen. Ziel der Arbeit ist die Formulierung von Implikationen für den praktischen Einsatz emotionaler Intelligenz und der darunter subsumierten Kompetenzen bei weiblichen Führungskräften. Datengrundlage bilden 14 leitfadengestützte Experteninterviews mit weiblichen und männlichen Führungskräften, Beratern und Coaches. Die Auswertung des Datenmaterials erfolgt anhand der qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring (2010), indem die Ergebnisse durch eine Einteilung in Geschlecht, Alter und Position analysiert werden. Die Untersuchung ergibt, dass sich weibliche Führungskräfte in einem Spannungsfeld aktueller Herausforderungen befinden. Sie werden mit der Erwartungshaltung an ein vielfältiges Anforderungsprofil der modernen Führungskraft, dem Aufbruch der traditionellen Führungsphilosophie mit wachsendem Fokus der Mitarbeiterperspektive sowie der Verkörperung des weiblichen Führungsstils konfrontiert. Immer häufiger sehen sie sich dabei einem widersprüchlichen Selbstbild ausgesetzt. Damit emotionale Intelligenz als erfolgreiche Kompetenz weiblicher Führungskräfte genutzt werden kann, gilt es, bestehende Stereotype aufzubrechen und die Anwendung individueller Führungsstile zu ermöglichen.
  • This theory based empiric master thesis addresses the research gap in the field of female leadership success and emotional intelligence. It seeks to interpret how emotional intelligence and emotional skills are a contributing factor to this success during a time when changes are taking place in the way leadership is viewed and practiced. The thesis examines the implications of applying emotional intelligence for women in leadership roles. Research for the thesis is based on 14 interviews with professional male and female leaders, consultants and coaches and an evaluation of qualitative content analysis by Mayring (2010). The results are provided in groups classified according to age, gender and job title. Analysis of the data shows that female leaders are faced with challenges relating to attaining the numerous different types of qualifications required of modern leaders; an environment where the traditional philosophy of leadership is being deconstructed with a growing focus on the perspective of employees; and changing definitions about what embodies a female leadership style. Women see themselves exposed to a contradictory self-image in their choice about how to express themselves as leaders. To successfully use emotional intelligence in female leadership, it is essential to abandon gender stereotypes. This allows female leaders to develop with the newly emerging philosophies on leadership and apply their individual leadership skills more effectively.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Nicole Gehrig
URN:urn:nbn:de:gbv:luen4-opus-142442
URL: https://pub-data.leuphana.de/frontdoor/index/index/docId/629
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Year of Completion:2012
Date of Publication (online):2013/02/11
Publishing Institution:Leuphana Universität Lüneburg
Release Date:2013/02/11
GND Keyword:Gefühl; Intelligenz; Frau; Führungskraft; Führungseigenschaft
Institutes:Fak 2 - Wirtschaft und Gesellschaft (alt) / BWL
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 33 Wirtschaft / 330 Wirtschaft